Hallo liebe Oldtimerfreunde

 

Das Jahr 2018 geht mit großen Schritten seinem Ende entgegen. Die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest und die Vorfreude vieler Kinder bestimmen schon den Alltag. Die Zeit vergeht viel zu schnell, ein Jahr vergeht wie im Flug. Die letzten Monate waren für mich sehr arbeitsintensiv und stressig, mein Beruf hat sehr viel Zeit beansprucht. Deshalb möchte ich mich für das späte Resümee unseres Oldtimertreffens ent-schuldigen.

Das 13. Oldtimertreffen in Waldau ist schon seit langen wieder in den Fokus unseres Vereinslebens gerückt. Optimale Bedingungen für Teilnehmer und Gäste, das Pflegen von Freundschaften, interessante Ziele für den Freitagsausflug, alles das sind wichtige Punkte in unseren Vorbereitungen. Der Besuch des Spielzeugmuseums in Sonneberg war nicht so gut angekommen, ich hatte mir auch mehr darunter vorgestellt. Uns gehen aber auch langsam die Ziele aus, deshalb habe ich noch einmal Anlauf genommen einen Besuch im Dampflockwerk Meiningen zu organisieren. Ihr werdet es nicht glauben, es hat geklappt. Ein Freund verschaffte mir den richtigen Kontakt im Werk und somit haben wir glaube ich ein Highlight für unseren Freitagsausflug gefunden.

Auch in diesem Jahr waren wir wieder vom Wetter verwöhnt worden. Den Männertag konnte sich jeder selbst gestalten, zum Beispiel mit einer Wanderung in die Umgebung von Waldau, oder man verbrachte den Tag in der Oldtimerarena im Festzelt. Über den Freitagsausflug habe ich ja schon berichtet, mit einer Kinovorführung fand der Tag sein Ende. Auch der Samstag bot allen Teilnehmern und Gästen wieder viel Sonnenschein. Der Platz füllte sich mit Fahrzeugen und Besuchern, herzlich begrüßen konnten wir wieder die Freunde vom Automobilbauverein aus Eisenach mit Fahrzeugen aus dem Fundus des Museums, sowie Freunde aus Bücheloh mit historischer Forsttechnik. Nach der Begrüßung unserer Teilnehmer und Gäste startete die Ausfahrt. Sie  führte uns  auf die Höhen des Thüringer Waldes nach Waffenrod. Im dortigen Freizeitpark bot sich allen Teilnehmern eine herrliche Fernsicht, die Sonderprüfungen verlangten von jedem Teilnehmer einiges an Wissen und nach einem schmackhaften Mittag in der Feierscheune des Freizeitparks begaben sich die Teilnehmer auf die Rückfahrt nach Waldau. In der Oldtimerarena fand dann die anschließende Prämierung der Sieger der Ausfahrt viel Beachtung. Reges Treiben herrschte auf dem Platz, die Stände der Händler waren dicht umringt und so mancher Fahrzeugbesitzer musste so manche Frage beantworten. Ein schöner Tag fand dann mit Musik im Festzelt sein Ende. Bedanken möchten wir uns bei allen Teilnehmern aus Nah und Fern für ihr Kommen. Bedanken müssen wir uns auch bei allen Helfern, bei unseren Sponsoren, sie haben auch in diesem Jahr die Sicherheit geschaffen und zum Gelingen des Treffens beigetragen. Bis zum Wiedersehen in Waldau wünschen wir Euch allen viel Gesundheit und allzeit gute Fahrt.

Bernd Schmidt und Martin Ehrhardt

1. und 2.Vereinsvorstand

PS.: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2019


 

Sie sind der

Besucher auf unserer Seite